Echokardiographie (Herzultraschall)

Bei der Echokardiographie (Herzultraschall) werden mittels Ultra­schall die vier Herz­kammern (zwei Vorhöfe, zwei Hauptkammern), sowie die Herzklappen (Aorten­klappe, Mitral­klappe, Pulmonal­klappe, Tri­kus­pidal­­klappe) dargestellt und auf ihre Funktion überprüft. Die Strukturen des Herzens erfolgen zu­nächst im sogenannten B-Bild (zwei­dimensionale Darstellung in schwarz/­weiß bzw. in Graustufen). Hauptsächlich die Herz­klappen werden zusätzlich mittels Farb-, sowie cw- und pw-Doppler untersucht, um Un­dichtig­keiten und/oder Eng­stellen besser identifizieren zu können.

Die Echokardiographie (Herzultraschall) ist in erster Linie hilfreich zur Abklärung einer vermuteten Herzschwäche (Herz­insuffizienz), bei der Abklärung von Pal­­pitationen (Herz­­klopfen), Brust­­schmerz, ge­schwollenen Beinen, koronarer Herz­­krankheit, ver­engten oder undichten Herz­klappen (Stenosen bzw. In­suff­izienzen).

Vorbereitung

Für den Herzultraschall (Echo­kardio­graphie) ist keine spezielle Vorbereitung notwendig. Sie müssen nicht nüchtern sein.

Untersuchungsablauf

Für den Herzultraschall liegen Sie mit freiem Oberkörper auf Ihrer linken Seite auf der Un­ter­suchungs­liege. Es werden mit dem Ultra­schall­kopf und nach Applikation von etwas Ultra­schall­gel die vier Haupt- und Vorkammern des Herzens, die Aorten­klappe, die Mi­tral­klappe, die Pulmonal­klappe und die Tri­kus­pidal­klappe unter­sucht. Um die die Herzhöhlen und die Herzklappen bestmöglichst untersuchen zu können muss das Herz von verschiedenen Punkten untersucht werden. Routine­mäßig beginnt die Unter­suchung mit den para­sternalen Unter­suchungs­ebenen (links neben dem Brust­bein). An­schließend wird das Herz vom Apex (Herz­spitze) unter­sucht. Diese befindet sich meist unter der linken Brust. Schluss­endlich wird das Herz von subcostal (unterhalb des Brust­beines) in Rücken­lage beurteilt. Die verschiedenen Anlotungspunkte sind im Schema mit blauen Kreuzen markiert.

Folgende weitere → Untersuchungsmethoden werden ebenso bei uns angeboten.

Die bei uns durchgeführten Echo­kardio­graphie­untersuchungen und die Er­stellung der Befunde erfolgen gemäß den Richtlinien der Österr. Gesellschaft für Kardiologie.

Echokardiographie (Herzultraschall): Darstellung des Herzens im 5 Kammerblick

Darstellung des Herzens im 5 Kammerblick mit spezieller Untersuchung der Aortenklappe mit Farbdoppler

Anlotungspunkte bei der Echokardiographie (Herzultraschall):
Parasternal (oben), apical (mitte rechts), subcostal (unten)

Linke Haupt- und Vorkammer, Mitralklappe und Aortenklappe.

Linke Haupt- und Vorkammer mit Mitralklappe (rechts im Bild), rechte Haupt- und Vorkammer mit Trikuspidalklappe  (links im Bild)

Untersuchung der Trikuspidalklappe mit Farbdoppler und cw-Doppler (Undichtigkeit [Insuffizienz] der Trikuspidalklappe)